Einsatzübung bei der Fa. Kennametal

Am 25.07.2018 fand gegen 19:30 Uhr eine Einsatzübung bei der in Lichtenau ansässigen Firma Kennametal statt.

Zunächst wurden wir durch die Leitstelle zu einem Brandmelderalarm im Bürogebäude des Firmengeländes alarmiert.

Nach Erkundung durch den ersteintreffenden Gruppenführer des HLF 20 stellte sich heraus, dass ein Flur im Obergeschoss stark verrraucht war. Zudem wurden nach Auskunft der anwesenden Personen noch drei weitere Personen im Gebäude vermisst. Durch mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz wurde das Gebäude nach den Vermissten abgesucht. Zeitgleich stellten die nachrückenden Fahrzeuge TLF 16/25 und LF 8 weitere Atemschutztrupps und kümmerten sich um die Wasserversorgung aus der naheliegenden Rezat. Durch die Atemschutztrupps konnten die Personen in Form von Dummys zügig gefunden und gerettet werden. Im Anschluss daran wurde noch die gezielte Entrauchung der einzelnen Zimmer mit dem Elektro-Überdrucklüfter trainiert. Dieser lässt sich durch seinen elektrischen Motor im Gegensatz zu benzinbetriebenen Aggregaten auch innerhalb von Gebäuden problemlos einsetzen und ermöglicht somit eine schnelle und zielgerichtete Entrauchung.

Nach den Aufräumarbeiten gab es noch eine kurze Feedbackrunde zum Einsatzablauf. Für die Feuerwehrleute war es duchgehend eine positive Übungserfahrung. Für die Feuerwehr ist es immer wichtig, in und an den größeren Objekten in der Gemeinde zu üben um für den Ernstfall vorbereitet zu sein.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal herzlich bei der Fa. Kennametal für die Ermöglichung dieser Übung bedanken!

Hier finden Sie noch ein paar Impressionen von der Einsatzübung:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "OK" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen